Zuletzt aktualisiert am 29. Mai 2020, 10:03 Uhr
 
A- A A+

Fragen und Antworten

Amtshelfer HELP.GV.AT

Grabverlängerung

Allgemeine Informationen

Im Normalfall wird ein Nutzungsrecht für Grabstellen je nach Art des Grabes für zehn Jahre oder ein Vielfaches davon vergeben. Die genauen Regelungen erfahren Sie von der zuständigen Friedhofsverwaltung.

Üblicherweise wird einige Zeit vor Ablauf der Nutzungsdauer an der Amtstafel (Friedhof, Gemeinde) bekannt gegeben, wann das Grabnutzungsrecht endet. Die Benützungsberechtigte/der Benützungsberechtigte wird im Allgemeinen brieflich darüber verständigt. In der Verständigung finden sich auch alle notwendigen Informationen (Grabnummer etc.) zur Grabverlängerung.

HINWEIS
In Wien erfolgt keine individuelle Verständigung durch die Friedhofsverwaltung. Die Verstorbenen- und Grabstellendaten sind großteils elektronisch erfasst. Sie erhalten bei einer Abfrage u.a. die Information, wann ein bestehendes Grabnutzungsrecht ausläuft. Ist das Benützungsrecht abgelaufen, werden neue Verträge abgeschlossen.

Voraussetzungen

  • Bereits bestehendes Nutzungsrecht eines Grabes
  • Rechtliche Befugnis, über Verlängerung/Auflösung etc. zu entscheiden (in der Regel trifft dies auf die Angehörigen zu)

Fristen

Meist können Sie eine gewisse Zeit vor und auch nach Ablauf der Benützungsdauer die Bewilligung verlängern lassen. Erkundigen Sie sich bitte bei der zuständigen Friedhofsverwaltung.

Zuständige Stelle

Verfahrensablauf

Wegen der bestehenden Fristen ist es anzuraten, rechtzeitig mit der zuständigen Friedhofsverwaltung Kontakt aufzunehmen.

Eine Verlängerung der Benützungsbewilligung einer Grabstelle können Sie bei der jeweiligen Friedhofsverwaltung persönlich oder schriftlich beantragen. Je nach Gemeinde bzw. Friedhofsträger kann der Antrag formlos oder mittels Formular bzw. teilweise auch elektronisch gestellt werden.

Kosten

Für den Antrag

  • Mündlich: gebührenfrei
  • Schriftlich: 14,30 Euro

Für die Grabverlängerung

  • Erneuerungsgebühr: je nach Gemeinde unterschiedlich, ca. 72,67 Euro bis 363,36 Euro
  • Landesverwaltungsabgabe: ca. 10 Euro

In Wien fallen in der Regel höhere Kosten an. Die Gesamtkosten können daher je nach Gemeinde bzw. Friedhofsträger sehr unterschiedlich sein. Bitte erkundigen Sie sich rechtzeitig bei der zuständigen Friedhofsverwaltung.

Zusätzliche Informationen

Wenn keine Verlängerung der Benützungsbewilligung durchgeführt wird, erlischt die Bewilligung. Eine gewisse Zeit nach Ablauf der Nutzungsdauer kann die Friedhofsverwaltung das bestehende Grab auflösen und die Grabstelle neu vergeben.

Zum Formular

Grabverlängerung

Stand: 20.03.2019
Hinweis
Abgenommen durch:
oesterreich.gv.at-Redaktion
Transparente Grafik zwecks Webanalyse

Quelle: HELP.gv.at

Logo HELP.gv.at

wetter at

Marktgemeinde Rennweg am Katschberg
Rennweg 51
9863 Rennweg
Tel. +43 (0)4734 - 208
Fax +43 (0)4734 - 208 4
rennweg-katschberg@ktn.gde.at

1635m Seehöhe
Katschberg

Details 

Akt. Temp.: 6.2°C
Max. Temp.: 6.7°C
Min. Temp.: 0.8°C
Luftfeuchtigkeit: 62%
Luftdruck: 841.3hPa
Wind: 7km/h ( Nord)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.